https://doi.org/10.18778/1231-1952.26.2.02">
  •  
  •  
 
European Spatial Research and Policy

Abstract

In this article, the history of emigration from Germany and the immigration to Germany especially in relation to its changing borders in the 20th century is discussed. After 1945 Germany was confronted with the integration of a million German refugees. Starting in the 1950s, Germany intentionally attracted foreign workers, and integrated them fairly well. The article analyses the current discussions in Germany in relation to the impact of massive immigration of refugees from non-European areas around 2015. It concludes with a position that in the time of globalisation migration needs a society-focussed and political learning process which has not yet ended and will require more learning. But countries with a declining population are well advised to see immigration as an opportunity for future growth and social diversity.

Keywords

Germany, migration, emigration, immigration, statistical data, share of foreigners, attitudes toward foreigners, acceptance of migration, political aspects, moral aspects

Language

eng

References

ABDEL-SAMAD, H. (2018), Integration. Ein Protokoll des Scheiterns. München: Droemer.

ARENDT, H. (2016), ‘Wir Flüchtlinge. Mit einem Essay von Thomas Meyer. Ditzingen: Reclam’, The Menorah Journal, 36 (1), 1943, pp. 69–77.

BEIER-DE HAAN, R. (edited for the Deutsche Historische Museum (DHM)) (2005), Zuwanderungsland Deutschland. Migrationen 1500–2005. Wolfratshausen und Berlin: Edition Minerva und DHM.

BIESS, F. (2019), Republik der Angst. Eine andere Geschichte der Bundesrepublik. Reinbek: Rowohlt.

BÖLTKEN, F. (2003), ‘Social Distance and Physical Proximity’, [in:] ALBA, R., SCHMIDT, P. and WASMER, M. (eds.), German or Foreigners? Attitudes Toward Ethnic Minorities in the Post-Reunification Germany. New York: Palgrave Macmillan, pp. 95–118.

BAMF (Bundesagentur für Arbeit) (2019), Berichte: Arbeitsmarkt kompakt, April 2019: Fluchtmigration, Nürnberg (Federal Employment Agency: Reports: Labor Market compact, April 2019. Immigration Monitoring, Nuremberg).

BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) (2016), Ablauf des deutschen Asylverfahrens, Nürnberg, 2016 (Federal Office for Migration and Refugees: Procedure of the German asylum procedure, Nuremberg 2016).

BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) (2019), Das Bundesamt in Zahlen 2018. Asyl. April 2019, Nürnberg (Federal Office for Migration and Refugees: The Federal office in figures, 2018, Asylum. April 2019, Nuremberg).

BfLR (Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung) (1985), Ausländer in der Bundesrepublik Deutschland – ein räumliches Problem? Themenheft der Informationen für Raumentwicklung, 6, Bonn.

BKA (Bundeskriminalamt) (2019), Kriminalität im Kontext von Zuwanderung – Bundeslagebild 2018, Wiesbaden 2019 (Germany’s Federal Criminal Police Office (2019): Crime in the context of immigration, Report 2018, Wiesbaden).

BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) (2013), Migration und Stadt? Themenheft der Informationen für Raumentwicklung, 5, Bonn.

BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) (2014), Zuwanderung, Armut, Verantwortung. Themenheft No. 6 der Informationen zur Raumentwicklung. Bonn/Stuttgart: Franz Steiner.

BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) (2014), Zuwanderung, Armut, Verantwortung? Themenheft der Informationen für Raumentwicklung, 6, Bonn.

BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) (2017), Flüchtlinge- zwischen Ankommen und Zusammenleben? Themenheft der Informationen für Raumentwicklung, 2, Bonn.

CHALIAND, G., JAN, M. and RAGEAU, J-P. (1994), Atlas Historique des Migrations. Paris: Editions du Seuil.

Coalition Agreement between CDU, CSU and SPD 19th Parliamentary Term.

DETJEN, S. and STEINBEIS, M. (2019), Die Zauberlehrlinge. Der Streit um die Flüchtlingspolitik und der Mythos vom Rechtsbruch. Stuttgart: Klett-Cotta.

DORNEMANN, A. (ed.) (2018), Heimwehland. Flucht – Vertreibung – Erinnerung. Ein literarisches Lesebuch. Hildesheim–Zürich–New York: Georg Olms.

Fremde Heimat. Das Schicksal der Vertriebenen nach 1945 (2011), Das Buch zur Fernsehserie. Berlin: Rowohlt.

FRIEDRICH, J., TAKASAKI, S., HASLINGER, P. and THIEDMANN, O. (2015), Konzepte für eine menschenwürdige Architektur. Berlin: Jovis.

HEITMEYER, W. (2018), Autoritäre Versuchungen. Signaturen der Bedrohung I. Berlin: Suhrkamp.

HOFBAUER, H. (2018), Kritik der Migration. Wer profitiert und wer verliert. Vienna: Promedia.

KALTER, F. (ed.) (2008), Migration und Integration. Sonderheft 48 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Köln: VS Verlag.

KORNRUMPF, M. (1979), In Bayern angekommen. Die Eingliederung der Vertriebenen. Zahlen – Daten – Namen. Munich and Vienna: Olzog.

KOSELLECK, R. (2000), Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten. Frankfurt: Suhrkamp.

KOSSERT, A. (2008), Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945. Munich: Siedler Verlag. Paperbackausgabe2009 Munich: Pantheon.

LOWE, K. (2014), Der wilde Kontinent. Europa in den Jahren der Anarchie 1943–1950. Stuttgart: Cotta.

MEIER-BRAUN, K.-H. (2018), Schwarzbuch Migration. Die dunkle Seite unserer Flüchtlingspolitik. Munich: Beck.

MEIER-BRAUN, K.-H. and WEBER, R. (eds.) (2013), Deutschland Einwanderungsland, Begriffe – Fakten – Kontroversen. Stuttgart: Kohlhammer (hier Sonderausgabe für die Zentralen für politische Bildung).

MEREY, C. (2018), Der ewige Gast. Wie mein türkischer Vater versuchte, Deutscher zu warden. Munich: Blessing.

OLTMER, J. (2017), Migration. Geschichte und Zukunft der Gegenwart. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

PFEIL, E. (1948), Der Flüchtling. Gestalt einer Zeitenwende. Hamburg: Hans von Hugo Verlag.

RECKWITZ, A. (2017), Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne. Berlin: Suhrkamp.

RIPL, S. (2008), ‘Zu Gast bei Freunden. Fremdenfeindliche Einstellungen und interethnische Freundschaften im Zeitverlauf’, [in:] Kalter Frank, Migration und Integration. Sonderheft 48 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Munich-Vienna: VS Verlag, pp. 488–512.

SAUNDERS, D. (2011), Arrival City. Über alle Grenzen hinweg ziehen Millionen Menschen vom Land in die Städte. Von ihnen hängt unsere Zukunft ab. Munich: Karl Blessing Verlag.

SCHMAL, P.C., ELSER, O. and SCHEUERMANN, A. (eds.) (2016), Making Heimat. German Arrival Country. Catalogue in conjunction published for the German Pavilion at the 15th international Architecture Exhibition 2016 – La Biennale die Venezia. Ostfildern: Hatje Cantz. Auf Englisch und Deutsch.

SCHREYER, K. (1969), Bayern – ein Industriestaat, die importierte Industrialisierung; (das wirtschaftliche Wachstum nach 1945 als Ordnungs- und Strukturproblem). Munich–Vienna.

STICHWEH, R., ‘Fremdenangst and Fremdenfeindlichkeit – Historische und sozialstrukturelle Bedingungen’, [in:] Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (ed.) (2017), Flüchtlingezwischen Ankommen und Zusammenleben? Themenheft der Informationen für Raumentwicklung, 2, Bonn, pp. 62–69.

STRUBELT, W. and VEITH, K. (1997), ‘Zuwanderung und Integration – Deutschland in den 80er und 90er Jahren’, [in:] FRIEDRICHS, J. (ed.), Die Städte in den 90er Jahren. Demographische, ökonomische und soziale Entwicklungen. Opladen: Westdeutscher Verlag, pp. 109–135.

TREIBEL, A. (2015), Integriert Euch. Plädoyer für ein selbstbewusstes Einwanderungsland. Frankfurt–New York: Campus.

WORBS, S., BUND, E., KOHLS, M. and VON GOSTOMSKI, C.B. (2013), (Spät)Aussiedler in Deutschland. Eine Analyse akt.ueller Daten und Forschungsergebnisse. Nurnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

http://www.pewglobal.org/interactives/international-migrants-by-country/,zuletztaufgerufen [accessed on: 3.02.2019].

https://www.pewglobal.org/interactives/international-migrants-by-country/,retrievedFebruary2ndandMay11th,2019.

OECD (2019), Society at a Glance 2019: OECD Social Indicators. OECD Publishing, Paris, p. 78. https://doi.org/10.1787/soc_glance-2019-en [accessed on: 29.03.2019].

Stadt Altena: http://www.altena.de/Pressemitteilung.723.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1502&cHash=f4ab2d3d615da32e315c5f1f94a8a7d3”&HYPERLINK [accessed on: 4.05.2019].

United Nations (2017): International Migration Report, https://www.un.org/en/development/desa/population/migration/publications/migrationreport/docs/MigrationReport2017.pdf [accessed on: 11.05.2019].

www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Fluechtlingshilfe/18-10-19-asylbedingte-belastungen.html;jsessionid=75450C741C9269575B2098288BFA3518 [accessed on: 4.05.2019].

www.unhcr.org/dach/de/services/statistiken [accessed on: 4.05.2019].

First Page

35

Last Page

58

Language

eng

Share

COinS